AUSSTELLUNG

MA.MEE.MAA.MAIN.

12. März – 10. April 2023

Schloss Oberschwappach, Knetzgau

Veranstalter: Gemeinde Knetzgau, Kulturverein Museum Schloss Oberschwappach, Galerie im Saal

Die Sonderausstellung reiht sich als 15. Veranstaltung in eine lange Kette von Events ein, die unter dem Begriff „main-fluss-film-fest“ von Bayreuth bis Frankfurt an insgesamt vierzehn Orten stattfinden. Unter dem Arbeitsbegriff „Wasser – Main – Fluss“ haben sich 15 Künstler bereit erklärt einen Beitrag zu leisten. Im Einzelnen beteiligen sich: Gabi Weinkauf aus Güntersleben, herman de vries aus Eschenau, Gerd Kanz aus Untermerzbach, Kristin Finsterbusch, Angelika Summa, Wolf-Dietrich Weissbach alle aus Würzburg, Karl Grunwald aus Haßfurt, Gerhard Nerowski aus Königsberg, Helmut Droll aus Bad Kissingen, Herbert Holzheimer aus Langenleiten, Jochen Vollmond aus Bad Königshofen, Werner Tögel aus Westheim, Lisa Wölfel aus Leipzig, Sandro Vadim und Gabriele Goerke aus Karlsruhe.

die entstehung

Ausgangsidee war, im Rahmen dieser Ausstellung per Flaschenpost reines Quellwasser von den beiden Mainquellen pur, unverändert und ungenutzt bis zur Mündung zu bringen. Die beiden Quellen im tiefen Schnee boten ein so märchenhaftes Erlebnis reiner atmosphärischer Klarheit, dass dies den Impuls zu neuen Inhalten der Flaschenpost gab.

Solche Unberührtheit von Schnee, Eis und Wasser war der Ursprung grundlegender Gefühle, Gedanken und ideeller Fragen zur Ressource Wasser;

Wem gehören Quellen?
Wem gehört Wasser?
Wem gehören Regen und Schnee?
Wem gehören die Wolken?

KATALOG

Wenn Sie auf das Bild rechts klicken, werden Sie auf eine externe Seite mit dem vollständigen Katalog zur Ausstellung weitergeleitet.

zum Katalog